Impressum

Wir sind der Anbieter dieses Portals – bei uns können Sie sich nicht bewerben!
Registrieren Sie sich bitte als Bewerber und kontaktieren Sie direkt den entsprechenden Inserenten.


Anbieter
Dynamo Deutschland Mediengesellschaft mbH
Kontakt
Wiesenstraße 72c, 40549 Düsseldorf
Telefon: +49. 211. 56 54 52 0
Telefax: +49. 211. 56 54 52 19
E-Mail: service @ mafojobs.de
Geschäftsführung
Sascha Ropertz
Handelsregister
HRB 38024, Amtsgericht Düsseldorf
Umsatzsteuer-ID
DE204011125

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: https://www.ec.europa.eu/consumers/odr

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen

mafojobs.de ist eine internetbasierte Stellenbörse. Grundidee ist die Zusammenführung von Arbeitsplatzbietenden und Arbeitsplatzsuchenden. Bewerber haben die Möglichkeit, sich mit eigenen Profilseiten zu präsentieren und sich auf ausgeschriebene Stellen zu bewerben.
Arbeitgeber können über diese Jobbörse Stellen anbieten oder mit Bewerbern direkt in Kontakt treten. Die zentrale Schnittstelle ist der Anzeigenmarkt für Jobangebote und -gesuche. Darüber hinaus stehen dem Nutzer weitere Zusatzfunktionen zur Verfügung. Dieser Dienst wird unter verschiedenen dem Anbieter gehörenden Domains angeboten und auch auf Websites von Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt.

Die Nutzung der Jobbörse ist für Bewerber kostenfrei.

Nutzer unter 16 Jahren benötigen das Einverständnis ihrer Eltern / Erziehungsberechtigten für die Nutzung der Jobbörse, insbesondere für die Registrierung und Nutzung als Bewerber.

Kostenpflichtige Funktionen – im Speziellen für Inserenten – sind eindeutig als solche kenntlich gemacht und können von Inserenten bestellt/gebucht werden.

§ 1 Allgemeines

(a) Diese Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen sind Grundlage für alle Leistungen dieser Jobbörse. Anbieter der Jobbörse ist die

Dynamo Deutschland Mediengesellschaft mbH
Wiesenstraße 72c, 40549 Düsseldorf
im Folgenden "Anbieter".

(b) Personen, die die Jobbörse nutzen und sich anmelden, um sich auf die ausgeschriebenen Stellen zu bewerben, werden folgend Bewerber genannt.

(c) Arbeitgeber, die über die Jobbörse Personal suchen, Stellen anbieten oder anbieten wollen, werden nachfolgend Inserenten genannt.

(d) Sind Bewerber und Inserenten zusammen gemeint, wird folgend von Nutzern gesprochen.

§ 2 Anmeldepflicht und Teilnahmevoraussetzungen

(a) Für die Nutzung der Jobbörse – im Speziellen zum Anlegen eines eigenen Accounts, zur Online-Bewerbung und zur Anzeigenschaltung – ist eine erfolgreiche Registrierung erforderlich. Die Registrierung ist für Nutzer kostenlos.

(b) Der Nutzer verpflichtet sich im Rahmen der Registrierung nur wahrheitsgemäße Angaben in das Anmeldeformular einzutragen und diese Daten in seinem Account regelmäßig zu aktualisieren.

(c) Der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer über die Benutzung des Dienstes kommt mit der Anmeldung durch den Nutzer (Angebot) und die Freischaltung durch den Anbieter (Annahme) zustande. Der Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Anbieter über die Nutzung der entgeltlichen Leistungen kommt mit der Annahme der schriftlichen/elektronischen Bestellung durch den Anbieter zustande. Die Höhe der Entgelte richtet sich nach der jeweils gültigen Preisliste.

(d) Der Nutzer erhält im Rahmen der Anmeldung ein Passwort, welches Dritten gegenüber geheim zu halten ist. Der Nutzer verpflichtet sich, den Verlust seines Passworts dem Anbieter unverzüglich schriftlich oder telefonisch mitzuteilen. Der Nutzer hat den Anbieter unverzüglich zu informieren, sobald er davon Kenntnis erlangt, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist.

§ 3 Leistungen

Der Anbieter stellt den Nutzern einen Zugang zu einer Vielzahl von Diensten wie Profilanzeigen für Bewerber, Präsentationsmöglichkeiten für Unternehmen, Werbebanner und Vermittlungsformulare sowie anderen Diensten zur Verfügung. Eine ständige Verfügbarkeit der Dienste kann nicht garantiert werden. Der Anbieter ist dazu berechtigt, einzelne Dienste endgültig oder vorübergehend zu ändern, zu unterbrechen oder ganz einzustellen. Dies kann auch ohne Mitteilung an die Nutzer geschehen.

§ 4 Rechte und Pflichten der Nutzer

(a) Der Anbieter achtet streng auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften. Es ist daher insbesondere strengstens untersagt, jegliche Art von sittenwidrigen Inhalten über dieses System anzubieten, zu überlassen oder zugänglich zu machen oder anderweitig gegen Gesetze oder Rechte Dritter (Marken-, Namens-, Urheber-, Datenschutzrechte usw.) zu verstoßen.

(b) Die Verantwortung für sämtliche Informationen, (z.B. Daten, Texte, Software, Musik, Geräusche, Fotos, Grafiken, Videos, Nachrichten oder sonstige Materialien) (Inhalt), die dem Nutzer von anderen Nutzern übermittelt werden, trägt ausschließlich der anbietende Nutzer. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die Profilseiten und Anzeigen der Nutzer auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen. Die vom jeweiligen Nutzer eingestellten Inhalte sind dessen eigene Inhalte. Der Anbieter stellt lediglich das System und den Speicherplatz zur Verfügung.

(c) Eine missbräuchliche Nutzung, wie z.B. die Registrierung mit falschen Daten, Mehrfachanmeldungen, Weitergabe der Zugangsdaten oder eine Auswertung der Adressdaten, die über eine übliche Verwendung zur Kontaktaufnahme von Bewerber und Inserent hinausgehen, ist untersagt und führt zum sofortigen Ausschluss vom System.

(d) Es ist zudem verboten, diffamierende, inhaltlich falsche, beleidigende, bedrohende, obszöne, anstößige, sexuell ausgerichtete, belästigende oder rassistische Inhalte in Text- oder Bildform zu kommunizieren.

(e) Ferner ist es dem Nutzer – insbesondere Mitbewerbern, Jobvermittlungsdiensten oder sonstigen Vermittlungsagenturen – untersagt, diesen Dienst sowie die Datenbanken zur Anwerbung neuer Kunden jeglicher Art zu nutzen. Dazu zählen neben E-Mail, Telefon, Telefax, telefonische Mehrwert-/Premiumdienste (z.B. 0900-Rufnummernbewerbung), Premium-SMS etc. insbesondere auch indirekte kommerzielle Werbung etwa für eigene Internet-Angebote oder sonstige Produkte und Dienstleistungen, die nichts mit der eigentlichen Vermittlung zu tun haben, sofern diese nicht offiziell (in Form von Anzeigen etc.) beauftragt/gebucht wurden.

(f) Für jeden Verstoß gegen die Ziffern § 4 a) bis e) verspricht der Nutzer, unter Ausschluss des Fortsetzungszusammenhanges, die Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von je 2.000 Euro an der Anbieter. Die Geltendmachung weitergehender Ansprüche bleibt ausdrücklich vorbehalten.

§ 5 Bewerber-Account

(a) Die Nutzung der Jobbörse (Registrierung, Erstellung des Bewerberprofils, der Foto-Upload, das Bewerben auf ausgeschriebene Stellen, die Verwaltung der Bewerbungen etc.) ist für Bewerber kostenfrei.

(b) Dem Bewerber stehen nach erfolgreicher Registrierung umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, um ein eigenes Profil zur Bewerbung zu erstellen. Der Bewerber sichert zu, dass sämtliche Angaben der Wahrheit entsprechen und er im Sinne einer erfolgreichen Vermittlung regelmäßig alle Daten und Fotos kontrolliert und auf dem neuesten Stand hält. Für verwendete Bewerbungsfotos, die der Bewerber per Upload, E-Mail oder Post übermittelt, bestätigt der Bewerber, dass er selbst auf den Fotos dargestellt ist, er die uneingeschränkten Nutzungsrechte besitzt und das Bildmaterial frei von Rechten Dritter ist.

(c) Alle Einstellungen und Angaben, die den Account betreffen (Jobletter-Versand, Bewerberprofil, E-Mail-Adresse, Abmeldung etc.), können und müssen eigenständig durch den Bewerber vorgenommen werden.

(d) Sollte der Bewerber seinen Account nicht mehr nutzen, wird dieser nach 18 Monaten Inaktivität automatisch gelöscht.

§ 6 Inserenten-Account

(a) Die Nutzung der Jobbörse als Inserent wird ausschließlich Unternehmern ermöglicht. Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Da es im Speziellen bei Bewerbungen um vertrauliche Daten geht, muss sich der Anbieter für eine erfolgreiche Registrierung ausgiebig über Art und Tätigkeit eines Unternehmens informieren können. Nach erfolgreicher Registrierung stehen dem Inserenten umfangreiche Möglichkeiten zur Verfügung, sein eigenes Unternehmen zu präsentieren und durch Anzeigenschaltungen sowie sonstige Werbeformen zu besetzende Stellen im Sinne dieses Webportals auszuschreiben.

(b) Dem Inserenten ist bekannt, dass die Nutzung der Bewerberdaten nur dem Sinn und Zweck dieses Dienstes entsprechend genutzt werden dürfen.

§ 7 Auftragserteilung / kostenpflichtige Produkte und Dienstleistungen

(a) Inserenten bietet die Jobbörse kostenpflichtige Produkte, wie z.B. die Schaltung von Anzeigen und Werbebannern, die Buchung von Zusatzfunktionen, Newsletter-Werbung oder sonstige Werbeformen. Für diese Dienstleistungen ist eine schriftliche/elektronische Auftragserteilung seitens des Nutzers erforderlich.

(b) Ein Dienstleistungsvertrag zwischen dem Nutzer und dem Anbieter kommt zustande, wenn die erforderlichen Auftragsdaten per System, Post oder Telefax an den Anbieter übermittelt wurden und der Anbieter den Auftrag annimmt bzw. den Auftrag ausführt. Die für die beauftragte Dienstleistung anfallenden Gebühren richten sich nach der zum Zeitpunkt der Datenübermittlung einsehbaren Preisliste. Sofern nicht anders ausgewiesen, verstehen sich alle angegebenen Preise netto zzgl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

(c) Bei Stornierung oder vorzeitiger Aufhebung eines Auftrages (z.B. bei Löschung einer Anzeige seitens des Inserenten) hat der Nutzer keinen Anspruch auf eine Erstattung der Gebühren – auch nicht teilweise.

(d) Rechnungen werden nach Auftragserteilung automatisch an den Nutzer als PDF-Datei per E-Mail versandt bzw. in dessen Account zum Abruf bereitgestellt. Der Nutzer hat insofern sicher zu stellen, dass er PDF-Dateien öffnen und drucken kann. Die Rechnungen enthalten alle zur steuerlichen Geltendmachung notwendigen Bestandteile.

(e) Bei Zahlung per Überweisung sind die ausgewiesenen Gebühren innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt fällig. Zahlungen per PayPal werden umgehend nach Auftragsannahme dem jeweiligen Konto belastet. Die Leistungen werden ausschließlich in Euro berechnet – Zahlungen werden demnach nur in Euro akzeptiert. Bei Zahlungsverzug oder mangelnder Kontodeckung ist der Anbieter berechtigt, den Service bis zur vollständigen Begleichung des Rechnungsbetrages einzustellen, den jeweiligen Nutzer-Account zu sperren und bei Folgeaufträgen eine Vorauszahlung zur Bedingung für die Leistungserbringung zu fordern. Zusätzliche Kosten, die z.B. bei Mahnläufen oder Beauftragung eines Inkasso-Unternehmens entstehen, gehen nebst Bearbeitungsgebühren zu Lasten des Nutzers.

§ 8 Haftung

(a) Für Schäden haftet der Anbieter nur, wenn er oder einer seiner Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Anbieters oder einer seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Erfolgt die schuldhafte Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich, ist die Haftung des Anbieters auf den Schaden beschränkt, der für den Anbieter bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war. Die Haftung des Anbieters wegen zugesicherter Eigenschaften, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.

(b) Der Nutzer stellt den Anbieter von Ersatzansprüchen Dritter sowie allen Aufwendungen, die auf einem Verstoß des Nutzers gegen diese AGB beruhen, frei.

§ 9 Vertragsbeendigung, Kündigungsfristen

(a) Der Anbieter behält sich das Recht vor, Nutzer aus sachlich gerechtfertigten Gründen, eigenem Ermessen oder sonstigen Unzumutbarkeiten – auch ohne Ankündigung und Begründung – abzulehnen oder bestehende Accounts jederzeit zu sperren, zu löschen und darüber hinaus von jeder weiteren Nutzung des Webportals und Partnerseiten auszuschließen. Dies gilt besonders bei Verletzungen von Strafrecht, Urheberrecht, Marken- und anderen Kennzeichnungsrechten, Persönlichkeitsrechten, sowie bei Missbrauch der angebotenen Funktionalitäten und Verstößen gegen diese AGB. Ansprüche gegen den Anbieter bestehen von Seiten des Nutzers in diesen Fällen nicht.

(b) Die kostenlose Mitgliedschaft nach § 2 (a) kann jederzeit im eigenen Account gekündigt werden.

(c) Anzeigenschaltungen/-verträge unterliegen keiner gesonderten Kündigungspflicht und werden nach Ablauf nicht automatisch verlängert.

(d) Kostenpflichtige Zusatzdienste können von beiden Seiten unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von zwei Wochen zum Vertragsende beendet werden. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Kündigung. Wird ein kostenpflichtiger Dienst nicht innerhalb dieser Frist gekündigt, so verlängert sich der Vertrag jeweils um den gleichen Vertragszeitraum, der ursprünglich vom Nutzer gewählt worden ist.

(e) Verträge sind durch den Anbieter ohne Wahrung einer Kündigungsfrist außerordentlich kündbar, wenn der Nutzer bei der Anmeldung und/oder späterer Änderung seiner Daten Falschangaben macht, gegen diese AGB verstößt oder ein sonstiger wichtiger Grund vorliegt. Eine Rückerstattung bereits bezahlter Beträge erfolgt im Fall der außerordentlichen Kündigung nicht.

§ 10 Urheberrechte

Die auf dieser Website erhältlichen Informationen (in Text und Bild) und im Speziellen die Datenbanken in ihrer Gesamtheit unterliegen dem deutschen Urheberrecht nach § 4 und § 87a ff. UrhG. Eine Bearbeitung oder Vervielfältigung ist nur soweit zulässig, als dies für den Zugang der Datenbanken oder für deren übliche Benutzung erforderlich ist. Jede darüber hinausgehende Bearbeitung, Vervielfältigung, Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe, insbesondere die ungenehmigte Übernahme in ein Internet-/Intranet-Angebot, überschreitet die normale Auswertung der Datenbanken und stellt einen Urheberrechtsverstoß dar.

§ 11 Datenschutzhinweis

Der Anbieter achtet streng auf die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, insbesondere auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Es wird ausdrücklich auf die Datenschutzerklärung Bezug genommen.

§ 12 Änderungen dieser AGB

Änderungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen werden unter https://mafojobs.de veröffentlicht. Über Änderungen der AGB wird der Nutzer schriftlich informiert. Die Änderungen werden wirksam, sofern der Nutzer den jeweiligen Änderungen nicht spätestens 14 Tage nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht.

§ 13 Schlussbestimmungen

Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werde, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Ist der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Düsseldorf ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag. Dasselbe gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.



Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Dynamo Deutschland Mediengesellschaft mbH
Ansprechpartner: Sascha Ropertz
Wiesenstraße 72c, 40549 Düsseldorf
Telefon: +49. 211. 56 54 52 0
Telefax: +49. 211. 56 54 52 19
E-Mail: service @ mafojobs.de
im Folgenden "Anbieter".

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen des aufrufenden Geräts.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:
- Browsertyp und -version
- Betriebssystem und -version
- Internet-Service-Provider
- IP-Adresse
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Verweildauer
- Aufgerufene Seiten und Dateien
- Übertragene Datenmenge
- Sitzungskennung (Session-ID)
- Websites, von denen der Nutzer auf unsere Website gelangt (Referrer)
- Websites, die vom Nutzer über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Gerät des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Browser bzw. vom Browser auf dem Gerät des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:
- Session (Log-In-Informationen)
- Sucheinstellung im Joblisting

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser bzw. das Gerät auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Browser oder Gerät kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

V. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.
Neben den Daten der entsprechenden Eingabemasken werden folgende Daten im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:
- Browsertyp und -version
- Betriebssystem und -version
- IP-Adresse
- Datum und Uhrzeit der Registrierung
Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Dient die Registrierung insbesondere bei Inserenten der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

Bewerbern wird hierdurch ermöglicht, ein Bewerberprofil anzulegen, sich online auf die ausgeschriebenen Stellenangebote zu bewerben oder sich über die optionale Bewerbersuche von Arbeitgebern finden zu lassen. Zudem haben sie die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter (Jobletter) mit aktuellen Stellenangeboten per E-Mail zu beziehen.

Inserenten wird hierdurch ermöglicht Stellenangebote zu inserieren, auf die sich Interessenten bewerben können, oder Kandidaten direkt über die Bewerbersuche zu finden.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist bei Bewerbern für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen und im Bewerberprofil hinterlegten Daten sowie die verschickten Bewerbungen der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Website aufgehoben oder abgeändert wird, bzw. erfolgt automatisch bei einer Inaktivität des Nutzers von 18 Monaten.

Dies ist bei Inserenten für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen und im Account hinterlegten Daten und die aufgegebenen Stellenangebote der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Website aufgehoben oder abgeändert wird.

Soweit Daten für Abrechnungszwecke erforderlich sind, werden sie längstens bis zu sechs Monate nach Versendung der Rechnung gespeichert, darüber hinaus nur, wenn und solange der Nutzer Einwendungen gegen die Rechnung erhebt oder die Rechnung trotz Zahlungsaufforderung nicht bezahlt. Werden die Daten zur Erfüllung bestehender vertraglicher oder gesetzlicher Aufbewahrungsfristen benötigt, ist der Anbieter berechtigt, die Daten länger zu speichern.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nutzer haben jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die gespeicherten Daten können sie jederzeit abändern lassen.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Die Auflösung der Registrierung kann im eigenen Account über den Menüpunkt "Account löschen" eigenständig veranlasst werden. Zudem kann die Auflösung der Registrierung – unter der Angabe von E-Mail-Adresse und Passwort – per E-Mail an service @ mafojobs.de beauftragt werden. Der Anbieter wird dann die Daten komplett löschen, soweit sie nicht mehr zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses benötigt werden.

VI. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht für registrierte Nutzer die Möglichkeit einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei wird die im Account hinterlegte E-Mail-Adresse verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die hinterlegte E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die E-Mail-Adresse wird gelöscht, wenn der Nutzer seine Registrierung auflöst.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link sowie eine Abbestellmöglichkeit in seinem Account.

VII. Bewerbung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zu jedem Inserat wird registrierten Bewerbern ein Formular zur Verfügung gestellt, welches für die elektronische Bewerbung bzw. Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Inserenten genutzt werden kann. Nimmt ein Bewerber diese Möglichkeit wahr, so werden die in dem Formular eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Darüber hinaus werden diese Daten sowie auch
- die Kontaktdaten und das Bewerberprofil des Bewerbers
- und Datum und Uhrzeit der Bewerbung
an den jeweiligen Inserenten weitergeleitet.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs eine Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang und im Sinne eines Stellenportals ausdrücklich eine Weitergabe der genannten Daten an Dritte. Wir sind für die Verwendung dieser Informationen durch den Inserenten nicht verantwortlich.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und die Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Weiterleitung an den Inserenten, weshalb hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten liegt.

4. Dauer der Speicherung

Die Bewerbungen werden nach 180 Tagen automatisch aus unserem System gelöscht oder sobald der Bewerber seine Registrierung auflöst.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der Bewerbungsdaten zu widerrufen, indem er die Registrierung auflöst.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Bewerbung bzw. Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall aus unserem System gelöscht.

Das Löschen einzelner Bewerbungen bzw. insbesondere das Zurückziehen weitergeleiteter Bewerbungen an Inserenten ist systembedingt nicht möglich.

VIII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme mit uns genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden erhoben:
- Name
- E-Mail-Adresse
- Mitteilung
Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IX. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
- die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
- die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
- die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
- die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
- das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
- das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
- alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
- das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
- wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
- die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
- der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
- wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
- Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
- Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
- Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
- Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
- Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
- Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
- zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information; - zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
- aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
- für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
- zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
- die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
- die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

X. Webanalyse, Marketing und sonstige Dienste Dritter

Google Analytics

Wir benutzten auf unserer Website Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Google Analytics verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Browser bzw. vom Browser auf dem Gerät des Nutzers gespeichert werden und eine Analyse der Nutzung der Website ermöglichen.

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Website werden in der Regel an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Anbieter hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sein Webangebot zu optimieren.

Wir haben auf unserer Website die IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird die IP-Adresse des Nutzers von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an die Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen nutzen, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Website-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Website-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Browser oder Gerät kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Der Nutzer kann darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf seine Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. seiner IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem er das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterlädt und installiert: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Der Nutzer kann die Erfassung seiner Daten durch Google Analytics verhindern, indem er auf folgenden Link klickt. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung seiner Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google bzw. Google Analytics:
https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de
http://www.google.com/analytics/terms/de.html

Google reCAPTCHA

Wir benutzten auf unserer Website Google reCAPTCHA, ein Dienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Mit Google reCAPTCHA wird überprüft, ob Dateneingaben auf unserer Website durch Menschen oder automatisiert erfolgt. Hierzu analysiert Google reCAPTCHA das Verhalten der Nutzer anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt automatisch, sobald der Nutzer unsere Website aufruft. Zur Analyse wertet Google reCAPTCHA verschiedene Informationen wie IP-Adresse, Verweildauer auf der Website oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen aus. Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet. Diese Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Nutzer werden nicht darauf hingewiesen, dass eine Analyse stattfindet.

Die Datenverarbeitung von Google reCAPTCHA erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Anbieter hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Website vor missbräuchlicher automatisierter Ausspähung und vor Spam zu schützen.

Google Web Fonts

Wir benutzten auf unserer Website sogenannte Web Fonts, die von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google") bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt der Browser des Nutzers die benötigten Web Fonts in den Cache des Browsers, um Texte in einer gewünschten Schriftart darzustellen. Zu diesem Zweck baut der Browser eine Verbindung zu den Servern von Google auf. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über die IP-Adresse des Nutzers unsere Website aufgerufen wurde.

Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Anbieter hat ein berechtigtes Interesse daran, seine Website ansprechenden darzustellen.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts:
https://developers.google.com/fonts/faq

Google AdSense

Wir benutzten auf unserer Website Google AdSense, einen Dienst zur Einbindung von Werbeanzeigen der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Google AdSense verwendet Cookies und Web Beacons. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Browser bzw. vom Browser auf dem Gerät des Nutzers gespeichert werden und eine Analyse der Nutzung der Website ermöglichen. Bei Web Beacons handelt es sich um kleine Grafikdateien, die vom Browser des Nutzers aufgerufen werden, um Nutzer bzw. Nutzerverhalten zu identifizieren.

Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Nutzung dieser Website, die dem Nutzer ausgespielten Werbeanzeigen und die IP-Adresse des Nutzers werden an Server von Google in den USA übertragen, dort gespeichert und können an Partner von Google weitergegeben werden. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Google vorliegenden Nutzerdaten findet nicht statt.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Anbieter hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse und dem wirtschaftlichen Betrieb seiner Website.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Browser oder Gerät kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Die Übertragung und Auswertung von Web Beacons kann durch die Verwendung eines Adblockers verhindert werden.

Amazon-Partnerprogramm

Wir nehmen mit unserer Website am Amazon-Partnerprogramm teil, ein Angebot der Amazon Europe Core S.à.r.l., die Amazon EU S.à.r.l, die Amazon Services Europe S.à.r.l. und die Amazon Media EU S.à.r.l., alle vier ansässig in 5, Rue Plaetis, 2338 Luxemburg, sowie Amazon Instant Video Germany GmbH, Domagkstraße 28, 80807 München (zusammen "Amazon Europe").

Hierbei binden wir auf unserer Website Links und Werbeanzeigen ein, die zu Amazon verweisen und worüber wir bei Käufen eine Vermittlungsprovision erhalten können. Amazon setzt hierbei Cookies ein, um die Herkunft der Vermittlung nachvollziehen zu können.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Anbieter hat ein berechtigtes Interesse an einem wirtschaftlichen Betrieb seiner Website.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Browser oder Gerät kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Amazon:
https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=footer_privacy?ie=UTF8&nodeId=3312401

Stand der Datenschutzerklärung: Mai 2018

Die aktuelle Fassung der Datenschutzerklärung kann jederzeit unter https://mafojobs.de/impressum.html#privacy eingesehen, gespeichert und ausgedruckt werden.

Quellenangaben

Bildnachweis: iStockphoto.com #3349303